Recent Posts

Sonntag, 28. Januar 2018

Einhorn-Cupcakes

Ist der große Einhorn-Hype vorbei? Ich denke mal, denn jetzt passiert tatsächlich ein Novum: Es ziehen Einhörner auf dem Blog ein!! Wie es dazu kam? Ganz einfach, Pinterest ist schuld. Ich saß ganz entspannt am PC und scrollte mich durch meinen Pinterest-Feed als da plötzlich Einhorn-Cupcakes auftauchten. Meine Tochter stand neben mir und kreischte plötzlich los: "DIE WILL ICH!!!!" Nachdem ich wieder hören konnte, packte ich mir die Cupcakes auf eines meiner Boards. Und jetzt zum 4. Geburtstag war es so weit: das Mittelmädchen bekam ihre Einhorn-Cupcakes. Da wir hier bereits eine riesige Tinkerbell-Torte zum vernichten hatten, gab es die als Mitbringsel in die Kita mit. 


Die Grundlage für die Einhörner sind ganz einfache Muffins. 

Für 12 Muffins:

120 g Butter
130 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
200 g Mehl
1 Prise Salz
1,5 TL Backpulver
60 ml Milch

Für das Frosting:

120 g Butter
330 g Puderzucker
rosa Lebensmittelfarbe
2 EL Milch

Außerdem:

12 Marshmallows
24 Zuckeraugen
ca. 50 g weißen Fondant
rosa Lebensmittelfarbe
3 EL Puderzucker

Zuerst habe ich die Muffins gebacken. 

Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier zugeben bis alles gut miteinander verrührt ist. Das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver vermischen, esslöffelweise zum Teig geben. Zum Schluss langsam die Milch dazugeben und unterrühren. 

Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen, den Teig zu etwa 2/3 einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 20 Minuten backen. Abkühlen lassen. 

Als nächstes habe ich die Einhörner vorbereitet. Dies sollte definitiv etwas vorher geschehen, damit alles gut antrocknen kann. 

Den Puderzucker mit sehr wenig Wasser anrühren, so dass ein dicker Zuckerguss entsteht, mit dem man gut kleben kann. 

Etwas weniger als die Hälfte des Fondants mit der rosa Lebensmittelfarbe in einem schönen rosa-Ton einfärben. Dann etwas rosa Fondant mit etwas weißem Fondant zu einer Wurst formen, miteinander verdrillen, in der Mitte durchschneiden und daraus 2 Hörner formen. Die Schnittfläche mit Glasur einstreichen und auf den Marshmallow kleben. 

Auf jeden Marshmallow mit Glasur 2 Zuckeraugen kleben. Vom restlichen weißen Fondant kleine Stückchen abmachen, etwas rund formen und ebenfalls mit Glasur festkleben. Alles gut durchtrocknen lassen (etwa 4-6 Stunden). 


 Zum Schluss kommt natürlich noch die Buttercreme die alles zusammen hält. 

Die Butter schön luftig aufschlagen, dann nach und nach den Puderzucker zugeben und alles gut vermischen. Zum Schluss noch die Milch unterrühren. Mit der Lebensmittelfarbe in einem schönen rosa-Ton einfärben. 

Jeden Muffin mit Buttercreme einstreichen (schöner ist natürlich wenn er mit einer Sterntülle aufgespritzt wird, ich bin allerdings eine Niete mit der Spritztüte...), auf jeden Muffin ein Einhorn setzen und fest drücken. 


Ob die nun tatsächlich gut angekommen sind in der Kita weiß ich ehrlicherweise gar nicht. Mein Mittelmädchen war auf jeden Fall schwer begeistert von ihren Einhörnern und hat zwischendurch auch tatkräftig mit angepackt: Papierförmchen ins Backblech packen, Teig in die Förmchen machen, Buttercreme herstellen und Buttercreme auf die Muffins schmieren - überall war sie mit dabei. 

Mir persönlich haben die übrigens sehr gut geschmeckt. Ich hatte 24 Muffins vorbereitet und 20 Cupcakes gingen dann in die Kita mit - ich kenne ja meine Pappenheimer, da ist immer Schwund... Und ja die Buttercreme ist sehr sehr süß, aber dafür ist der Muffin nicht so süß. Zusammen ist das wirklich sehr lecker. 


Und wie ist das bei Euch? Einhörner ja oder nein? 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.