Recent Posts

Montag, 30. September 2013

Gefüllter Hokkaido-Kürbis

Ich habe mir am letzten Wochenende ein neues Buch gekauft. Es heißt "Kürbis - Die besten Rezepte für Kürbis und Zucchini" und ist im Fackelträger Verlag erschienen. Da das Buch nur 5,00 € gekostet hat und ich sowohl Kürbis als auch Zucchini über alles liebe, habe ich nicht lange überlegt :) Das erste Rezept daraus habe ich auch bereits gekocht (und es werden viele weitere folgen zum Leidwesen meines Lebensgefährten^^). 


Für 4 Portionen:

1 Hokkaido Kürbis (1-1,5 kg)
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
500 Hack
200 ml Tomatenpüree
1-2 getrocknete gehackte Chili
oder eine frische Chili
Salz, Pfeffer
150 g Fetakäse





Donnerstag, 26. September 2013

Steckrübeneintopf

Endlich hat die Kohlrübe Saison! Sie ist günstig, schmeckt unglaublich gut und ist im Herbst nicht aus meiner Küche wegzudenken. Und weil ich sie so liebe - und es gerade mein Lieblingsgericht damit gab - nehme ich damit doch direkt mal am Herbstblogevent von Naschkatzenalarm und Kulinarikus teil :) 




1 Kohlrübe
1 Pkg. Gänseklein 
alternativ: Hühnerklein!
2 Zwiebeln
evtl. 2-3 Möhren 
1/2 TL Kümmel ganz
Kartoffeln n. B.










Dienstag, 24. September 2013

Zupfkuchenmuffins

Achtung es folgt wieder Küchenplausch-Werbung: Vor nicht allzu langer Zeit wurde vom Facebookteam ein Bild von Zupfkuchenmuffins gepostet! Ich sagte ja schon einmal, dass die Seite sich definitiv lohnt *g* Das Rezept ist von Neues aus der Backstube und ich musste es direkt speichern. Da Sohnemann ja auf einen Mittwoch Geburtstag hat, war sofort die Idee da, diese handliche Variante für die Krabbelgruppe zu backen (und ein Paar extra weil Mutti und Schatzi auch probieren wollen). 

Für den Teig:
100 g Butter
100 g Zucker
3 EL Kakao
150 g Mehl
2 TL Backpulver

Für die Füllung:
2 Eier
100 g Zucker
100 g zerlassene Butter
200 g Quark
1/2 Pkg. Vanillepuddingpulver





Dienstag, 17. September 2013

Kartoffel-Kürbis-Würfel vom Blech

Letztens war ich auf Bildersuche im Internet (wollte einen Blogeintrag mit einem schönen Bildchen vom Butternutkürbis aufhübschen). Statt dessen bin ich auf ein Rezept für Kürbis gestoßen, das mich nicht mehr los gelassen hat. Leider weiß ich nicht mehr wie der Foodblog hieß, auf dem ich das Rezept gefunden habe. Bei Chefkoch gibt es das glücklicherweise auch - in leicht anderer Form. 




1 kg Kartoffeln
500 g Kürbis (geschält)
4 EL Öl
2 TL Paprikapulver
2 TL Salz
1 TL Zucker
1 TL Pfeffer

wenn man möchte auch noch andere Gewürze (z. B. Harissa, Lebkuchengewürz, Cayennepfeffer etc.)




Samstag, 14. September 2013

Caponata con Pomodori

Nachdem ich ja letztens schon Schleichwerbung für Küchenplausch gemacht habe, muss ich nun auch darauf hinweisen, dass die Facebookseite von lecker.de ein "gefällt mir" verdient. Auch hier werden oft  verlockenden Bilder gepostet. Wenn man dem beigefügten Link folgt, landet man auf der entsprechenden Seite mit Rezept. Letztens hat mich nun dieses Bild angelächelt und es stand für mich fest, das MUSS ich ausprobieren! (Das Endergebnis sieht natürlich bei mir nicht so schön aus wie die Vorlage :/).


Für (angeblich) 4 Personen:

2 kleine Zucchini
1 Aubergine
Zucker, Salz & Pfeffer
150 g kleine Schalotten
4 Knoblauchzehen
400 g Kirschtomaten
3 EL Öl
3 EL heller Balsamicoessig
Thymian
Rosmarin
750 g Kartoffeln


Zuerst die Zucchini und die Aubergine waschen, putzen und in Stücke bzw. Scheiben schneiden. Mit 1 TL Zucker und 1 TL Salz mischen. Beiseite stellen, bis sie etwas Wasser ziehen. Schalotten und Knoblauch schälen und halbieren. Die Tomaten waschen. 

Die Zucchini und Aubergine trocken tupfen. Öl in einem großen Schmortopf erhitzen. Zucchini, Aubergine, Schalotten und Knoblauch darin unter Wenden anbraten. Mit Pfeffer würzen, Tomaten und Thymian zugeben. 3 EL Öl, Essig und ca. 1/2 TL Zucker einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Offen unter Wenden ca. 15 Minuten braten. 

Die Kartoffeln schälen, waschen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Kartoffeln darin unter Wenden 10-15 Minuten goldbraun braten. Mit Rosmarin und Salz würzen und zur Caponata servieren. 

 Natürlich hab ich auch hier ein bißchen was geändert. Die Aubergine hab ich als erstes klein geschnitten und mit einem TL Salz gemischt. In der Zwischenzeit hab ich dann die Zucchini geschält (ich mag da keine Schale dran). Dann hab ich das Salz von der Aubergine abgewaschen (und damit auch die Bitterstoffe), die Zucchini zugegeben und nochmals mit Salz und dann auch Zucker gemischt. Dann habe ich Zwiebeln, Knoblauch und auch bereits die Kartoffeln geschält. 







Vor Kartoffeln aus der Pfanne habe ich eine "Zubereitungsangst", entweder sind sie noch roh oder bereits verbrannt. Ich hab die Kartoffeln auf mittlerer Stufe mit viel Öl gebraten, sie waren knusprig, aber teilweise noch roh obwohl ich schon 5 Minuten länger drauf gelassen hab. Vielleicht waren sie doch zu groß? 

Alles in allem war es aber ein sehr leckeres - veganes! - Gericht. Original werden frische Kräuter verwendet, aber ich habe nur getrocknete da. Das tut dem Geschmack aber keinen Abbruch :) Auf jeden Fall zu empfehlen, auch wenn ich der Meinung bin, dass die Menge vielleicht etwas wenig ist für 4 Personen.


Donnerstag, 12. September 2013

Huch das schmeckt ja (doch)!? - Blogevent

Auf dem Blog von "Be Veggie - going vegan" läuft aktuell ein Event zum Titel "Huch das schmeckt ja (doch)!?". Zwar bin ich selbst kein Vegetarier/Veganer, doch koche ich sehr gern ohne Fleisch. Gerade wenn man sich mit den Haltungsbedingungen von Masttieren auseinander setzt, vergeht einem schnell der Appetit auf Fleisch. Nun aber zum Blogevent. Natürlich gibt es einige Dinge die ich als Kind verabscheut habe. Ganz spontan fallen mir da Fenchel und Kürbis ein! Da ich mich nicht wirklich entscheiden kann zwischen den beiden (fand sie beide gleich gräßlich^^), habe ich für beides ein veganes Rezept :)


Dienstag, 10. September 2013

Kürbissuppe mit Kokosmilch

Da in meinem Kühlschrank noch ein halber Butternut-Kürbis lag, habe ich spontan eine Kürbissuppe gekocht. Ein wirkliches Rezept als Vorlage habe ich nicht gehabt, aber ich muss natürlich aufschreiben was drin war, fürs nächste Mal :)


Für 1-2 Personen

1/2 Butternut-Kürbis
6 Kartoffeln
2 Zwiebeln
1 Dose Kokosmilch
1 kleines Glas Weißwein
Zucker
Salz und Pfeffer
Muskat
Cayennepfeffer






Montag, 9. September 2013

Nudeln mit Butternutkürbis

Ich glaube ich hatte letztens schon mal erwähnt, dass es mir sehr schwer fällt an Butternut-Kürbissen vorbei zu gehen. Wenn die dann auch noch im Angebot sind (wie letzte Woche im Kaufland) kann ich einfach nicht nein sagen! Aus diesem Grund hatte ich also einen Kürbis liegen, der mich so verlockend angelächelt hat, dass ich spontan mal Chefkoch gefragt hab, was ich machen kann ohne noch extra einkaufen zu  müssen. Das Suchergebnis klang einfach verlockend...



200 g Nudeln 
1/2 Kürbis
1 Zucchini
1 kleines Glas Sherry oder Weißwein
1 EL Gemüsebrühe (inst.)
Muskat
Salz und Pfeffer
Chilipulver
Walnüsse oder Parmesan






Samstag, 7. September 2013

Baguettes

Für das Abendessen zum Geburtstag meines Freundes hatte ich  mir ja schon überlegt seinen Lieblingssalat zu machen und dazu gab es eingelegte Zucchini. Da das aber beides nicht so meins ist, brauchte ich noch irgendwas um die Sache abzurunden. Glücklicherweise gibt es Küchenplausch. Fan der Facebookseite zu sein, lohnt sich. Täglich werden mindestens 6-8 Gerichte inklusive Direktlink gepostet. Man kann diese dann direkt in seinem Küchenplausch-Profil abspeichern und immer wieder aufrufen. Einfach genial. Letztens wurde dieses Rezept gepostet und das passte doch hervorragend zu meinem geplanten Essen. 






400 g Weizenmehl Typ 405
2 TL Salz
20 g Frischhefe
310 g Wasser











Freitag, 6. September 2013

Eingelegte Zucchini

Irgendwie haben sich in letzter Zeit hier die Zucchinis gesammelt und ich bin nicht dazu gekommen sie zu verarbeiten. Ich habe mich also zum ersten Mal an eingelegtem Gemüse versucht. Das Rezept dazu habe ich - natürlich - von Chefkoch




2 kg Zucchini
500 g Zwiebeln
2 Paprikaschoten (grün oder rot für Farbkontrast)
2 EL Salz
0,5 l Essig (5 %) z. B. weißer Balsamico
1 EL Senfkörner
1 TL Curry
1 TL Muskat
350 g Zucker








Mittwoch, 4. September 2013

Pflaumenkompott

Ein sehr netter Mensch hat mir letztens eine Riesenladung Pflaumen vorbeigebracht. Da wir soviele Pflaumen gar nicht pur essen und in Kuchen verarbeiten konnten, habe ich als Abendbrot "Milchreis mit Pflaumenkompott" geplant. Das Pflaumenkompottrezept habe ich natürlich wieder von meiner favorisierten Kochseite im Internet ^^




400 g Pflaumen
50 g Zucker
2 Pkg. Vanillezucker
1 Stange Zimt
300 ml Rotwein
1 EL Speisestärke










Montag, 2. September 2013

Gefüllte Champignons mit Hackfleisch

Letztens waren wir im Kaufland einkaufen. In der Gemüseabteilung haben wir staunend vor den Champignons gestanden, die durch die Reihe weg komplett im Preis reduziert waren. Mein Freund steht total auf mit Hack gefüllte Champignons und was soll ich sagen, er hat so süß geschaut, dass ich nicht nein sagen konnte ^^. Also Riesenchampignons eingepackt und auf gehts. Gut letztlich ist doch noch das Wochenende dazwischen gewesen, aber die Pilze lagen im Kühlschrank, so dass nichts passieren konnte. 





6 Riesenchampignons
300 g Hackfleisch
1 mittelgroße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Tomatenmark
Käse (z. B. Gouda)
Salz und Pfeffer