Recent Posts

Sonntag, 1. Januar 2017

Das virtuelle Wochenbett - Zitronen-Blaubeer-Kastenkuchen

Hallo da draußen!

Heute übernehme ich hier mal kurzfristig das Ruder :) Henriette ist anderweitig beschäftigt und hat sich kurzerhand ein paar Leute eingeladen, die ein bisschen so auf ihren Blog aufpassen sollen... keine Ahnung warum sie mir da ausgerechnet vertraut, aber ok :P

Wer mich nicht kennt (werden wohl einige sein) - ich bin der Marc und blogge da hinten umme Ecke auf baketotheroots.de - wer mag darf gerne mal vorbeischauen. Beisse nicht, oder nur selten.

Als Henriette gefragt hatte, ob ich nicht was für sie bloggen möchte, musste ich kurzzeitig überlegen, was ich machen könnte - ist schon ein Weilchen her. Es gab noch überall frische Beeren, also hab ich zu ein paar Blaubeeren gegriffen. Jetzt ist ja nicht mehr wirklich Beerenzeit, aber diese kleinen blauen Kollegen machen sich ja auch gut in Gefriertruhen und können von da aus ohne Probleme für diesen Kastenkuchen verwendet werden. Das ganze Jahr über ;)

Jetzt aber mal los - genug gequatscht. Hier das Rezept.


Zutaten:

Für den Kuchen:
325g Mehl (Type 405)
60g Speisestärke
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/2 TL Salz
180ml Milch
60ml Zitronensaft
230g weiche Butter
450g Zucker
Abrieb von 2 Zitronen
5 Eier
2 TL Vanille Extrakt
100g frische Blaubeeren

Für die Glasur:

100g Puderzucker
1 TL Zitronensaft
1-2 TL Sahne

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 190°C vorheizen. Eine 30 x 12 cm Kastenform einfetten und mit Mehl ausstäuben. Das Mehl mit Stärke, Backpulver, Natron und Salz vermischen und zur Seite stellen. Die Milch mit dem Zitronensaft verrühren und 5 Minuten stehen lassen, bis sie andickt.

2. Die Butter zusammen mit dem Zucker in eine große Schüssel geben und auf höchster Stufe aufschlagen, bis alles gut verbunden und luftig ist.
Den Zitronenabrieb zugeben und unterrühren.
Die Eier einzeln zugeben und jeweils gut unterrühren. Vanille Extrakt zugeben und unterrühren. Das Mehl in mehreren Portionen, abwechselnd mit der Milchmischung zur Schüssel dazugeben und jeweils nur kurz unterrühren. Die gewaschenen Blaubeeren kurz in etwas Mehl schwenken und dann vorsichtig unter den Teig heben. Alles in die Kastenform füllen, glattstreichen und für 50-65 Minuten backen. Mit einem Holzspieß testen, ob noch Teig kleben bleibt und erst herausnehmen, wenn dieser sauber herauskommt. Den Kuchen für 10-15 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann vorsichtig herauslösen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

3. Für die Glasur den Puderzucker mit Zitronensaft vermischen und dann je nach Konsistenz Sahne zugeben und unterrühren. Den Kuchen glasieren und trocknen lassen. 



Lieber Marc, natürlich hab ich Dich gefragt, weil es meinen Blog absolut veredelt, wenn Herr-bester-Backblog einen Gastbeitrag bei mir veröffentlicht :) Ich freue mich sehr, dass Du dabei bist und hatte ich eigentlich mal erwähnt, dass mein Freund total auf Zitronenkuchen steht? Deshalb doppelt Dank für dieses schöne Rezept!

Das war übrigens der letzte Beitrag für das virtuelle Wochenbett, ab jetzt muss ich den Blog wieder alleine füllen. Hab ich gleich einen guten Vorsatz für das neue Jahr ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen