Recent Posts

Freitag, 24. Juni 2016

Einfacher Gurkensalat

Was habe ich nicht alles für schöne Rezepte auf Lager, die ich teilweise sogar schon vorbereitet habe. Schmorkartoffeln mit Spiegelei, Reis mit Tomaten-Zucchini-Sauce, eine Restepfanne mit Reis, Hot Dog Pizza... Aber mir ist warm. Viel zu warm. Wir wohnen zwar nicht direkt im Dachgeschoss, aber sagen wir mal so, wenn ich die Wäsche aufhänge im DG, dann kann ich sie eigentlich direkt wieder mitnehmen... Ein Trockner ist nix dagegen. Und wir wohnen eine Etage tiefer. Uns fehlen immer noch Rollos an manchen Fenstern und lange Rede kurzer Sinn: MIR IST WARM! Und bei solcher Wärme habe ich keine Lust den Herd oder Backofen anzustellen, also gibts auch keine warmen Gerichte. Mit Eis und Eistee habe ich es aber auch nicht so, deshalb kriegt Ihr jetzt Gurke. Da habt Ihr den Salat!!

Für eine kleine Schüssel:


2 Schlangengurken
1/2 TL Salz evtl. etwas mehr
Pfeffer n. B.
1 EL Öl
weißer Balsamicoessig n. B.
Zucker n. B. 
2 EL Dill (mehr nach Belieben)

optional 1 Becher Schmand

Die Gurken schälen und in ganz feine Scheiben hobeln. Einen halben Teelöffel Salz zugeben, per Hand durchkneten und ca. 10 Minuten wässern lassen. 

Wer es intensiv gurkig mag, der gießt das Gurkenwasser jetzt weg, wer etwas mehr Dressing mag, der lässt es drin.

1 EL Öl unterrühren und mit Salz, Pfeffer, Balsamico und Zucker abschmecken. Zum Schluss 2 EL Dill - frisch gehackt oder Tiefkühlprodukt - untermischen. Wer mag kann auch noch einen Becher Schmand unterheben.



Genau so liebe ich meinen Gurkensalat. Er ist erfrischend, lecker und ist in 15 Minuten fertig. Aus diesem Grund gehe ich jetzt in die Küche und mache mir einen Gurkensalat. Und wenn Ihr auch eine herzhafte Abkühlung sucht, aber Euch nicht nach Salat ist, wie wäre es mit Suppe? Also kalte Suppe. Das Rezept für kalte Gurkensuppe habe ich nämlich schon letztes Jahr verbloggt und die muss ich ganz dringend mal wieder machen!. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen