Recent Posts

Dienstag, 5. Januar 2016

Foodblogbilanz 2015

Bereits im letzten Jahr gab es eine Foodblogbilanz - bei der ich sehr gerne mitgemacht habe - und Sina hatte die Idee daraus eine "Tradition" zu machen. Seit Weihnachten habe ich eine kleine unangekündigte Blog-/Social-Media-Pause gemacht und was passt also besser als die Bilanz des letzten Jahres als Start für dieses Jahr zu nehmen? 


1. Was war 2015 dein erfolgreichster Blogartikel?

Rein von den Klickzahlen sind es meine Krabbelgruppenbrötchen (1400). Das könnte daran liegen, dass ich sie fast jede Woche für die Krabbelgruppe backe und bei Instagram zeige ^^ Vielen Dank übrigens an alle, die die Brötchen bereits nachgebacken haben. 


2. Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?

Mir persönlich gefällt ja immer noch der Beitrag "Finger weg! Ich mach das allein" von Januar 2015. Entstanden ist er aus der Wut heraus, dass mein Partner meine guten Messer und meine tollen Holzlöffel in den Geschirrspüler gesteckt hat. Ich konnte sie retten, aber der Frust musste irgendwohin ^^.

Und wo wir schon bei Frust sind. Davon habe ich mir auch ein zweites Mal eine Menge von der Seele geschrieben. Unter "Von Hoffnung und geplatzten Träumen" habe ich nämlich über die Ungerechtigkeiten bei einem gewissen Award geschrieben. Mittlerweile habe ich viel darüber nachgedacht, einige Dinge überdacht und hab meinen Ärger überwunden. Ich bin gespannt, ob es in diesem Jahr ein paar Änderungen in den Teilnahmebedingungen geben wird ...


Das letzte was mir eine Menge bedeutet ist der Beitrag "Aus SpeisekammerASL wird TafelQLB". Wir sind umgezogen, weshalb ich nicht mehr zur mir lieb gewordenen Speisekammer gehen darf. Aber die Tafel in Quedlinburg ist auch sehr schön - vielleicht nicht so "familiär", aber man sieht trotzdem immer wieder dieselben Gesichter. Und die zweiwöchige Ausgabe hat dazu geführt, dass ich regelmäßig Tafelzusammenfassungen poste. Dh. alle Gerichte in denen etwas aus meiner Tafeltüte verarbeitet wurde werden in einer Galerie zusammengefasst und wenn die Rezepte schon im Blog sind, verlinke ich die Rezepte :) Dazu gibt es erklärende Worte - mal mehr, mal weniger witzig. Je nach Tagesform in der ich bin beim schreiben...


3. Und welche drei aus anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert?

Mit dieser Frage tue ich mich dieses Jahr wirklich schwer. Wirklich bewusst an andere Blogeinträge kann ich mich gar nicht erinnern - Entschuldigung!.

Aber ich habe dieses Jahr meine liebe Yvonne von Experimente aus meiner Küche zuhause besucht und es waren wirklich schöne - wenn auch anstrengende - Tage! Sie hat mich und die Kids kulinarisch verwöhnt und ich hatte ein paar Zutaten dabei, die sie verarbeiten durfte ^^. Unter anderem Schupfnudeln und Kloßteig - sie hat leckere Sachen draus gemacht ;)

Dann durfte ich beim Foodblogcamp in Berlin meine allerliebste Franzi von Dynamite Cakes wiedertreffen *-* Ich weiß, es waren noch eine Menge andere lieber Menschen da, aber ich hab die Franzi halt sooooo gern - ich schwirre die ganze Zeit wie in kleines Glühwürmchen um sie rum XD Ähm Blogbeitrag, ich mochte ihre gefüllten Brötchen total gern, die stehen noch auf meiner Nachmachliste!.

Und dann noch jemand, der eigentlich gar nicht in eine Foodblogbilanz passt. Nämlich Julia von funkelfaden (einem DIY-Blog). Wir haben uns vor 2 Jahren auf der Next Organic kennengelernt. Im Oktober diesen Jahres hat sie einen Beitrag veröffentlicht von einem selbst restauriertem Küchenbuffet. Was soll ich sagen - ich bin so verliebt in dieses Buffet! Die Farben! Die Griffe! Die Zeit die da reingegangen ist. Liebe Julia, das Buffet ist der WAHNSINN!!! 


4. Welches der Rezepte die du 2015 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht - und warum?

Die Frage ist einfach - mein Gemüse-Nudel-Süppchen. Es ist einfach, unglaublich variabel (man kann nahezu alles reinwerfen was im Haus ist) und durch die Tafel habe ich einfach immer ein paar Gemüsesachen-/Reste liegen die irgendwie noch verarbeitet werden müssen. Da bietet sich das Süppchen einfach an *g*.

5. Welches Koch- oder Blogproblem hat dich 2015 beschäftigt? Und hast du es gelöst?


Ich habe seit diesem Jahr eine neue Küche und einen neuen Kühlschrank, außerdem eine schöne Vorratskammer. Also nein, wirkliche Probleme habe ich nicht. Einzig fuchsen tut mich, dass ich es immer noch nicht hinbekomme ein schönes Eis zuhause herzustellen. Das schmeckt immer wie kalte Füße (haha Wortwitz...).


6. Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres - welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?

Gute Frage. 2015 haben die rote Beete und ich nochmal einen Versuch miteinander gewagt. Bisher haben wir uns gehasst, aber die Rote-Beete-Quiche war super :) Ansonsten kann ich nur betonen, dass ich wieder ein Waffeleisen habe (aus dem Nachlass meiner Freundin) und deshalb bei uns seit September fleißig gewaffelt wird. Allerdings überlege ich regelmäßig ob die Investition in ein teureres (besseres?) Modell lohnen würde. Mal sehen was 2016 so bringt ...


7. Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf deinen Blog gekommen sind?

Ich muss zugeben, dass ich die Suchbegriffe mit denen Leute auf meinem Blog landen, kaum im Blick behalte. Meist sind es tatsächlich kulinarische Begriffe (Rosins Tomatensauce ist zB. so ein Dauerbrenner). 


8. Was wünschst du dir und deinem Blog für 2016?

Ich wünsche mir, dass ich die Lust am Bloggen nicht verliere, meine Leser mir treu bleiben und gewisse Blogpausen (die bereits jetzt absehbar sind) verzeihen werden :) Außerdem hoffe ich, dass ich es endlich schaffe auf meiner FB-Seite öfter Beiträge von anderen Bloggern zu teilen. Da gibts so interessante Dinge teilweise... Ich glaube das finde nicht nur ich spannend *g*


Und wenn Ihr noch mehr Rückblicke anschauen wollt - eine Auflistung aller teilnehmenden Blogs findet Ihr in Sinas Beitrag ganz unten!

Kommentare:

  1. Liebste Jette -> ♥♥♥♥♥♥♥♥♥.... und noch viel mehr

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jette, ich sehe schon, du wirst in diesem Jahr auch den Pinsel schwingen und ein Küchenbuffet bemalen! Es lohnt sich auf jeden Fall und ich freue mich total, das du so begeistert von meinem Projekt bist <3

    Ganz liebe Grüße und viel Spaß weiterhin mit deinem wundervollen Blog,

    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Ein schöner Rückblick liebe Jette :) .

    Rote Beete und ich haben es übrigens auch neu probiert und aus Hass wurde Liebe *grins*.

    AntwortenLöschen