Recent Posts

Mittwoch, 24. Juni 2015

Bandnudeln mit Ratatouille-Creme

Ich stand heute etwas planlos in der Küche. Gefühlt habe ich nichts mehr im Haus und momentan belasten alle Einkäufe wieder mal den Dispo, da schiebe ich das Einkaufen etwas vor mir her. Weg sollten auf jeden Fall die Paprikas von der Tafel (die eine musste ich am Ende komplett entsorgen, weil sie bereits schimmelig war). Also nahm ich  mir meine Bücher von Sebastian Dickhaut "Jetzt! Gemüse*" und "Jetzt! Nudeln*" und schaute mal was es mit Paprika so alles an Rezepten gab. Hängen geblieben bin ich beim Rezept "Pappardelle mit Ratatouille-Creme". Da ich nicht alle Zutaten im Haus hatte, gab es eine Variante, die sich aber nah am Original-Rezept orientiert. 



2 Paprika 
1 mittlere Zucchini
1 Dose Pizzatomaten
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 TL Thymian (getr.)
1 Becher Sahne
400 g Bandnudeln
1 EL Petersilie (TK)
Salz, Pfeffer, etwas Zucker








Zuerst das Gemüse putzen. Die Paprika würfeln, die Zucchini vierteln und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch würfeln (aber nicht miteinander oder mit dem anderen Gemüse mischen). Öl in einer Pfanne erhitzen und Paprika/Zucchini darin etwa 3 Minuten anbraten, salzen und pfeffern, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. 

Neues Öl in der Pfanne erhitzen, die Zwiebel und den Thymian zugeben und etwa 5 Minuten auf niedriger Stufe glasig dünsten. Den Knoblauch zugeben, kurz mitbraten und dann mit den Pizzatomaten ablöschen. Das beiseite gestellte Gemüse zugeben, die Sahne angießen und aufkochen lassen. Dann bei mittlerer Temperatur etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse bißfest ist. Die Sauce grob stampfen und die Petersilie untermischen.

Die Bandnudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen. Vom Kochwasser 100 ml auffangen. Die abgetropften Nudeln mit der Sauce vermischen, das Kochwasser unterrühren und alles noch etwa eine Minute köcheln lassen. Ein letztes Mal mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und servieren.



Erwartet habe ich mir nicht allzu viel, aber es war sooo lecker! Sogar mein Freund - der sonst immer irgendetwas findet zum meckern - kommentierte mit "Das schmeckt echt super". Was für ein unglaubliches Lob von ihm *-*. Wenn Ihr jetzt noch nicht überzeugt seid und es nachkochen wollt, dann weiß ich leider auch nicht mehr weiter :) Aber ganz ehrlich, wenn Ihr es nicht ausprobiert, entgeht Euch etwas ;)

*Affiliatelink



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen