Recent Posts

Sonntag, 4. Januar 2015

Rotkohl-Hack-Pfanne

Die liebe Yvonne von Experimente aus meiner Küche hatte letztes Jahr das Glück von Kühne eingeladen worden zu sein. Sie durfte sich mit anderen Bloggern die Rotkohlfelder und die Herstellung von Rotkohl im Glas anschauen. Und damit der Bericht dazu nicht völlig "nackt" daher kommt, gibt es noch ein Rezept für eine Rotkohl-Hack-Pfanne

Hmm dachte ich mir beim lesen, das klingt doch eigentlich gar nicht mal so schlecht. Und als ich beim nächsten Speisekammerbesuch wieder einen Rotkohl in der Tüte hatte, war mir sofort klar, was ich damit anfangen werde. Nur halt mit ein paar Änderungen - Foodblogger halt ^^.

Für 4-6 Personen:

1 kleiner Rotkohl (frisch)
2 Paprikaschoten
2 Zwiebeln
1 kg gemischtes Hackfleisch
1 Dose Pizzatomaten
4 EL Sojasauce
1 EL Balsamico-Creme
500 ml Rotwein
Salz und Pfeffer





Den Rotkohl halbieren, den Strunk raus schneiden und den Rest in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und grob würfeln. Fett in einem großen Topf erhitzen und das Hackfleisch darin krümelig anbraten. 

Die Zwiebel und den Rotkohl zugeben und kurz mit rösten. Mit 250 ml Rotwein ablöschen, die Pizzatomaten, Sojasauce und Balsamico-Creme unterrühren und etwa 45 - 60 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf Rotwein nachgießen. Der Rotkohl sollte durch sein, aber noch Biss haben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die geputzten Paprika in Würfel schneiden und kurz vor Schluss dazu geben, 5 Minuten ziehen lassen damit sie warm aber noch knackig sind. 


Dazu passen meiner Meinung nach perfekt Kartoffelklöße. Wir hatten eine Packung Fertigkloßteig - daraus habe ich Miniklöße gemacht und dazu serviert. 

Ich fand es total interessant, dass dieses Essen so nach Gänsebraten gerochen und auch geschmeckt hat. Es war keine Gans drin... Wahrscheinlich ist man so getriggert auf Rotkohl mit Gänsebraten, dass deshalb die "Gänsegeschmackrezeptoren" im Gehirn reagieren XD.

Insgesamt ist das ein wirklich leckeres Essen gewesen. Ich warte auf den nächsten Rotkohl, das Gericht schreit nach einer Wiederholung!



Kommentare:

  1. Das sieht ja lecker aus! Und ich hab grad voll Lust auch auf Klöße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir gestern auch, deshalb gab es da schon wieder Klöße. Das Rezept kommt auch demnächst :)

      Löschen