Recent Posts

Mittwoch, 28. Januar 2015

Rosenkohlsuppe mit Kokosmilch

Vor etwa einer Woche habe ich ein Rosenkohl-Kartoffel-Gulasch gemacht. Da ich dafür mehr Rosenkohl brauchte als im Haus war, bat ich meinen Freund (der eh grad unterwegs war) noch ein Netz mitzubringen. Es wurde später und später und als er schließlich Heim kam, hatte ich statt mehr Rosenkohl mehr Kartoffeln ins Essen gemacht. Also lag ein Netz hier rum und ein zweites bekam ich dann noch aus meiner Speisekammertüte. Was nun damit anfangen? Mir fiel das Rezept ein, wegen dem ich die aktuelle Ausgabe der "Einfach Hausgemacht" gekauft hatte 'Rosenkohlsuppe mit Kokosmilch'.





Für 4 Personen:

800 g Rosenkohl (geputzt)
2 Zwiebeln
4 TL Curry
800 ml Gemüsebrühe 
1 Dose Kokosmilch
Salz & Pfeffer
getrockneten Ingwer
2 EL Pistazien (oder Erdnüsse)





Den Rosenkohl putzen, den Strunk entfernen und die Röschen halbieren. Die Zwiebel putzen, in Würfel schneiden und in Öl glasig andünsten. Den Rosenkohl dazu geben, mit dem Curry bestäuben und kurz anschmoren. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und etwa 8 Minuten köcheln lassen.

1/4 des Rosenkohls aus dem Topf nehmen und beiseite stellen (ohne Flüssigkeit). Die Kokosmilch zum restlichen Rosenkohl geben, nochmal aufkochen und etwa 10 Minuten kochen lassen, bis der Rosenkohl richtig schön weich ist.

Den Topf vom Herd nehmen und alles pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den beiseite gestellten Rosenkohl mit den Pistazien mischen und in einer Schüssel servieren, so dass sich jeder soviel Einlage nehmen kann, wie er mag. 



Ich fand es sehr lecker, gerade die Pistazien (ich hatte welche die gesalzen und gepfeffert waren) gaben dem ganzen noch eine tolle spezielle Note. Allerdings freue ich mich langsam aber sicher auf den Frühling und damit auf Spinat, Spargel, Erdbeeren, Mangold ... 

Übrigens im Rezept der Einfach-Hausgemacht wurde noch mit Zitronensaft abgeschmeckt und frischer Ingwer (ungefähr 2 cm auf diese Menge) verwendet - ich hatte beides nicht im Haus, deshalb habe ich es nicht benutzt. 

Kommentare:

  1. Hihi, Rosenkohl ist eine der Gemüsesorten, die in meinem Kopf irgendwie nicht püriert gehören. Aber deine Suppe hab ich mir dennoch direkt gepinnt und wird bestimmt noch ausprobiert - ich lasse mich nämlich gerne vom Gegenteil überzeugen. So war's bei der Zucchini ja auch... ;)
    LG, Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hattest du denn mittlerweile schon die Gelegenheit die Suppe auszuprobieren? Ich mag sie echt gerne - mein Freund leider nicht :(

      Löschen