Recent Posts

Mittwoch, 10. September 2014

Wirsing-Kartoffel-Topf mit Hackbällchen

Kennt Ihr eigentlich die liebe Yushka und ihren Blog "Sugarprincess"? Sie stellt wunderbare Kuchen, Torten und andere süße Leckereien vor aber natürlich haben auch herzhafte Sachen einen festen Platz in ihrer Küche - von irgendwas müssen ihr Mann und ihre 6 Kinder schließlich satt werden ;). Im März war ein Rezept dabei, dass mir seitdem im Hinterkopf geblieben ist. Zu der Zeit hatte ich relativ oft Wirsing in meiner Speisekammer-Tüte und sie bot ein Wirsing-Rezept an! Ich wollte es quasi sofort nachkochen, seitdem gab es aber keinen Wirsing mehr oO . Jetzt allerdings ist der wieder im Angebot und ich habe mittlerweile 3 Stück in meiner Küche liegen. Was bietet sich da also mehr an, als endlich Yushkas Rezept auszuprobieren?


Für 4 Personen: 

1 Wirsing
3 Zwiebeln
350 g Möhren
400 g Kartoffeln
900 ml Brühe
Salz, Pfeffer, Muskat, Majoran

500 g Hackfleisch
1 EL Paniermehl
1 Ei
1 EL Milch
Salz und Pfeffer

evtl. Petersilie zum Garnieren


Die Zwiebeln, die Möhren und die Kartoffeln schälen und klein würfeln. Den Wirsing entstrunken und ebenfalls klein schneiden. Fett in einem Topf zerlassen. Zuerst die Zwiebeln und Möhren bei niedriger Temperatur andünsten lassen, dann den Wirsing zugeben und abschließend die Kartoffeln. Mit der Brühe auffüllen und mit den Gewürzen abschmecken. 

Die Zutaten für die Hackbällchen verkneten, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse kleine Bällchen formen und in den Topf geben (nicht unterrühren, sonst zerfallen sie). Den Deckel auf den Topf legen und alles bei mittlerer Temperatur für 25 Minuten kochen lassen. Wenn die Kartoffeln gar sind, kann serviert werden. Am besten aber vorher noch einmal abschmecken!



Es hat genauso gut geschmeckt wie erwartet. Vielen Dank also an die liebe Yushka für das Rezept! Ich gehe davon aus, dass es diesen sehr einfachen Eintopf wieder geben wird. 

1 Kommentar:

  1. Ich freu mich schon auf den ersten schönen Wirsing. Ich mag den sehr - aber leider ein Vorbote des Winters

    AntwortenLöschen