Recent Posts

Samstag, 15. März 2014

Leipziger Buchmesse 2014 - wir waren dort

Ich glaube es war im November - ich saß mit dicker Kugel auf der Couch und aß zu Abend - als ich plötzlich die Idee hatte, 2014 nach 10 abstinenten Jahren endlich wieder zur Buchmesse zu fahren. Meine Schwester war sofort Feuer und Flamme und da ich sowieso ein Tragetuch haben wollte, machte ich  mir auch wegen dem Baby keine Gedanken. Die Karten haben wir wegen des "Frühbucherrabattes" bereits Anfang Januar gekauft und seitdem hibbelten wir eigentlich, dass es endlich los geht :)

Ausgesucht für den Besuch haben wir uns den Freitag. Am Samstag ist es seeeeeeeeeehr voll, deshalb kamen für uns nur Donnerstag oder Freitag in Frage. Der Sonntag fällt aus, weil meine Schwester ja am Montag wieder arbeiten muss - nach stundenlangem Messelaufen ist das nicht unbedingt angenehm.

Losfahren wollten wir um 8:30 Uhr und pünktlich 9:00 Uhr waren wir auch tatsächlich auf dem Weg nach Leipzig. 



Parkplatz mit Blick auf Messehalle 4
Nach rasanter Fahrt (130 ist viel für meine Schwester ) und kaum Stau sind wir um 10:30 Uhr auf dem Messeparkplatz angekommen. Die Kleine ins Tuch und auf gings - es gibt schließlich 5 Hallen zu erkunden!

Erstes Ziel war Halle 2 wegen der verheißungsvollen "Leseinsel Fantasy". Aufgrund von Orientierungsschwierigkeiten sind wir allerdings in Halle 4 gelandet ^^. In Halle 4 bin ich als erstes am Stand von Haba hängen geblieben. Wunderschöne Spiele für Kinder ab 2 Jahren, da musste ich einfach schnökern was eventuell schon für den Mini interessant sein könnte. Gekauft habe ich zwar nichts, weil meiner Meinung nach die Spielsteine durch die Gegend zu werfen noch der größte Spass an den Sachen für ihn gewesen wäre, aber der nächste Geburtstag kommt und dann könnte sowas wie der Zahlendino oder der erste Obstgarten etc. interessant werden. 

Gekauft hat dann meine Schwester was. Als großer Simon Beckett Fan konnte sie an der Neuerscheinung "Der Hof*" einfach nicht vorbeigehen. Die Freude ist groß wie man sehen kann: 


So sehen glückliche Buchkäufer aus ^^
Der größte Teil von Halle 4 gehört übrigens den Musikverlagen. Da dies für uns nicht wirklich interessant war, sind wir dann doch endlich in Halle 2 weiter gezogen. Die Leseinsel war dann doch nicht so interessant, hier wurde vorgelesen und wir lesen lieber selber^^. Dennoch war hier ein großer Fantasybereich, es stellten beispielsweise Egmont Lyx und Luzifer ihr Verlagsprogramm vor. Langsam wurde dann die Kleine quengelig und wir mussten die erste Zwangspause machen. Glücklicherweise gab es in Halle 2 den Familienbereich mit abgetrennter Still- und Wickelzone und sehr bequemen Sesseln. Nachdem wir alle drei uns einen Snack gegönnt hatten, gingen wir weiter und wollten eigentlich langsam Halle 3 ansteuern. ABER DANN sah ich die ersten Kochbücher! 

Extra für die Buchmesse hatte ich mir von meinem Freund Visitenkarten designen lassen, sie sind pünktlich am Donnerstag geliefert worden und ich hatte einen Stapel von etwa 25 Stück dabei. 



    







Mein Ziel war es Ansprechpartner in verschiedenen Verlagshäusern für Aktionen wie "Jeden Tag ein Buch" oder "Blogger schenken Lesefreude" zu finden. Die Hälfte meiner Karten habe ich tatsächlich verteilt, zusätzlich habe ich auch einige Karten bekommen - ich hoffe jetzt natürlich, dass sich die eine oder andere längerfristige Kooperation findet! 


Im Gespräch mit Frau Paschek (Gerstenberg-Verlag)
Interessant fand ich übrigens die unterschiedlichen Reaktionen auf meine Anfrage - sie gingen von begeistert bis hin zu vorsichtig interessiert. Das mein Blog noch relativ klein ist, habe ich vorsichtshalber erst einmal nicht erwähnt, ich muss mich ja nicht direkt schlechter machen als ich bin, nicht wahr? :)

Jetzt aber zu den Kochbüchern - am liebsten hätte ich da mal nach Herzenslust zugegriffen:


Stand vom Gerstenberg-Verlag

Stand von Edition XXL

Stand vom AT-Verlag und Walter-Hädecke-Verlag

AT-Verlag 

Gekauft habe ich mir letztendlich aber "nur" Das große Buch der Käsekuchen* von NGV. Damit habe ich sowieso schon länger geliebäugelt (aufgrund vieler positiver Rezensionen), endlich konnte ich selbst einmal darin blättern und was soll ich sagen - es war Liebe *g*.

Auch in Halle 3 fanden sich diverse Verlage mit schönen Koch- und Backbüchern. Beispielsweise der Ulmer Verlag (Das Brotbackbuch* von Lutz Geißler) oder der Verlag für die Frau (wer kennt "Wir kochen gut*" nicht?). Interessant für mich war es übrigens zu sehen, welche Verlage zusammengehören. Beispielsweise war mir nicht bewusst das NGV und Fackelträger quasi im selben Haus sitzen. 


Stand BuchVerlag für die Frau


Stand von Landlust
Halle 3 haben wir erstmal nur halb angeschaut, wir wollten ja um 17 Uhr wieder kommen (dazu komme ich gleich!), also kehrten wir ihr vorerst den Rücken und enterten Halle 1. Dort stellten wir fest, dass wir alt werden... Vor 10 Jahren war die Manga- und Comicabteilung für mich das Highlight der Buchmesse. Heute konnte ich der ganzen Geschichte so gut wie gar nichts mehr abgewinnen. Überall laufen als Mangafiguren verkleidete (manche besser, manche schlechter und manche richtig richtig schlecht^^) Jugendliche rum. Besonders in Erinnerung geblieben sind mir 2 wirklich runde Mädchen die sich als Sailor Moon und Sailor Merkur verkleidet hatten... Das zerstört meine verklärten Kindheitserinnerungen irgendwie :/ 

Das einzig positive am sehr verkaufsintensiven Comic- und Mangabereich der Buchmesse war die große Showbühne. Da war zwar nix los außer Training (das Programm war erst für Samstag angesetzt), aber es gab Stühle. Und weil die Mini-Me gerade wieder anfing zu meckern, machten wir unsere zweite Zwangspause. Danach flippte meine Schwester noch etwas aus und kaufte sich für 300 Euro die gesamte Walking Dead Comicserie und das wars dann mit Halle 1 ^^. 

Mittlerweile war es 16:00 Uhr geworden und nur noch eine Stunde bis zum Blog´n´Talk welcher von der Randomhouse-Gruppe veranstaltet wurde. Um die Zeit zu überbrücken schauten wir uns im Mittelteil etwas um. Wir ließen uns fotografieren (Aktion "Vorsicht Buch") und meine Schwester lud mich auf einen Hot Dog ein. Der war übrigens sehr sehr lecker mit knusprigem Brötchen und perfekt gegarter Wurst, dazu Snacksauce und Ketchup, Gürkchen und Röstzwiebeln - alles wie bei Ikea zum selbst drauflegen nach Geschmack. 

Dann schauten wir Ralf Ruthe und Joshua Sauer noch etwas beim signieren zu (und ärgerten uns über die lange Schlange und der mangelnden Zeit). 


Links mit ohne Haare der Herr Ruthe und Rechts beim Zeichnen Herr Sauer :)
Und weil trotz Essenspause, Fotoaktion und Signierstunden-zugucken die Zeit nicht wirklich voran gehen wollte, sind wir einfach zu früh zum Randomhouse-Stand gelaufen. Die Veranstalter des Blog´n´Talk hatten übrigens Franziska von dynamite-cakes eingeladen und eigentlich wollten wir sie begleiten. Letztlich musste sie aufgrund von anderen Termin absagen, stellte aber den Kontakt für uns noch her. Warum ich uns schreibe? Weil ich mich schon vor Ewigkeiten mit Liv von thankyouforeating verabredetet hatte für die Buchmesse :). Obwohl meine Schwester und ich zu früh dort waren, herrschte bereits reges Treiben. Listen und Namensschildchen lagen bereit und wir meldeten uns an. Da auf unseren Schildern dyanmite-cakes stand, haben wir ein liebevoll selbst geschriebenes Schildchen bekommen, statt der gedruckten Schilder der anderen ;)

Ich muss zugeben, dass ich etwas aufgeregt war - es war schließlich das erste Mal, dass ich andere Blogger persönlich treffe. Glücklicherweise war die Aufregung völlig umsonst, da Blogger offensichtlich sehr kontaktfreudig sind *g*. Ich wurde nach nicht mal einer Minute von Lisa (von LottasBuecher) auf das Mäuschen im Tragetuch angesprochen. Kurz danach kam auch Liv um die Ecke und das große Quatschen begann^^. 

Jasmin, Liv, ich und Lisa
Offizielle Eröffnung des Blog´n`Talk
Nach der offiziellen Eröffnung standen Liv und ich dann etwas verwirrt in der Gegend herum. Da kein Kochbuch auf der Liste stand, wussten wir nämlich zunächst nicht, mit welchem Autor wir uns besprechen sollten - keines der Bücher würde schließlich als Rezension zu unseren Blogs passen. 

Weil wir aber so verloren herum standen, sprach uns eine Dame vom Verlag mit zwei Autoren im Schlepptau an. Es ergab sich ein sehr schönes Gespräch mit den beiden Herren (Daniel Wolf - Autor von "Das Salz der Erde" und Falko Löffler Autor von "Bin ich blöd und fahr in Urlaub"), sie stellten uns ihre Bücher vor, wir versuchten auf Teufel komm raus eine Verbindung zum Thema Food zu finden, sprachen über Kinderbücher und Tütensuppen und entschlossen uns schweren Herzens die netten Herren nicht länger zu "belegen", schließlich wollten die Buchblogger bestimmt auch etwas vom Event haben. 

Liv und ich stromerten also zur Kochbuchecke, zeigten uns gegenseitig favorisierte Baldkäufe und schwärmten uns von dem ein oder anderen Buch vor ^^. Auf dem Rückweg zu meiner Schwester - die zwischenzeitlich auf sämtliche Taschen und Rucksäcke aufgepasst hatte - trafen wir die netten Herren wieder. Liv kam auf Idee ein Foto von uns vieren machen zu lassen. Das übernahm netterweise Boris Koch mit dem die beiden gerade sprachen. Als Dank haben wir ihn nach seinem Buch "Vier Beutel voll Asche" ausgefragt und schwupps war die nächste Viertelstunde vorbei^^. 

Daniel Wolf, ich, Liv und Falko Löffler (der sein Buch auf dem Handy dabei hat - es erscheint erst im Mai *g* )
Als wir schließlich wieder bei meiner Schwester ankamen stand eine schwangere Frau neben ihr und ich meinte im Scherz "Das habe ich schon hinter mir" - woraufhin sie lachte und das nächste Gespräch entstand. Ich hatte gar nicht mit bekommen, dass sie eine der teilnehmenden Autorinnen war ;). Nachdem wir kurz mit Rebecca Martin über ihr Buch "Der entschwundene Sommer" gesprochen hatten, drifteten wir auch mit ihr wieder ab und striffen Themen wie z. B. Tragen, ältere Kinder, Foodblogs ... Völlig überraschend wurde plötzlich durchgesagt, dass es bereits 18 Uhr ist und die Messe schließt - die letzte Stunde verging irgendwie im Flug!

Ganz euphorisch von den Erlebnissen des Tages und dem wirklich schönen Blog´n Talk haben wir die Messehalle auf der falschen Seite verlassen T_T. Da wir keinen Parkplatzshuttlebus nehmen wollten, hieß das fast einmal um das gesamte Messegelände zu Fuß... Etwa 40 Minuten nach verlassen der Halle waren wir ENDLICH am Auto angekommen. 

Das Fazit des Tages: 

Es war ein toller Tag und wir haben lange überlegt, ob wir heute noch einmal hin fahren. Der Lieblingsautor meiner Schwester Simon Beckett ist heute vor Ort, außerdem signiert heute mein Lieblingscomiczeichner Michael Holtschulte (tot aber lustig). Joshua Sauer (Nicht lustig) und Ralf Ruthe sind ebenfalls (wieder) zum signieren vor Ort. In der Comichalle findet der Cosplaywettbewerb statt und das Leser- und Bloggertreffen von lovelybooks hat mich ebenfalls gereizt. 

Allerdings tun uns die Füße weh, der Eintritt und die Fahrt sind nicht ohne, es ist heute höchstwahrscheinlich extrem voll und weder haben wir rausgefunden wann und wo Simon Beckett da ist, noch hatte ich  mich für das lovelybook-Treffen angemeldet. Letztlich haben wir also gesagt ein Tag reicht und nächstes Jahr schauen wir mal *g*

Vielen Dank an die Randomhouse-Gruppe für das schöne Event und natürlich auch ein großes Danke für die schönen Gespräche - obwohl wir Foodblogger sind :). Die letzten drei Bilder wurden mir freundlicherweise von Liv zur Verfügung gestellt - irgendwie hatte ich es total verpeilt beim Blog´n´Talk Fotos zu machen... Herzlichen Dank Liv!



* In diesem Artikel habe ich Affliate-Links verwendet - Amazon schreibt mir im Falle einer Bestellung einen Werbekostenpauschale gut, für Euch ist es trotzdem NICHT teurer! 

1 Kommentar:

  1. Liebe Jette,

    vielen Dank für deinen schönen Bericht. Freu mich, dass das mit dem Blog´n´Talk so reibungslos geklappt hat. Schade aber, dass es nun gar nicht auf Foodblogs eingerichtet war. Vielleicht beim nächsten Mal. Und dann bin ich bestimmt mit dabei.

    Joshua Sauer und Ralf Ruthe hätte ich ja auch zu gerne angetroffen.
    Und dich und Liv sowieso :-)

    Liebe Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen