Recent Posts

Samstag, 16. November 2013

Pistaziencupcakes

Letztens habe ich eine Wette verloren, mein Wetteinsatz war ein Pistazienkuchen! Leider habe ich kein wirkliches Pistazienkuchenrezept gefunden, das mich überzeugt hat. Als ich mich nun letztens auf der Seite von SweetPie umsah, entdeckte ich auf ihrer Pinnwand den Hinweis, das jemand ihre Pistaziencupcakes nachgebacken hat. Wie was? Pistaziencupcakes? Das klingt gut. Also Rezept rausgesucht und ebenfalls nachgebacken!

Für 12 Stück:

Teig:
50 g Pistazien (gemahlen)
200 g Mehl
1/2 TL Natron
1 Pkg Backpulver
2 Eier
90 g Zucker
250 g Frischkäse
150 g saure Sahne
grüne Lebensmittelfarbe (Wilton)

Frosting:
500 g Frischkäse
125 g Puderzucker (gesiebt)
2 EL Sahne (oder Milch)





Die gemahlenen Pistazien mit dem Mehl, dem Natron und dem Backpulver mischen. Die Eier in einer Tasse oder ähnlichem verquirlen. Den Frischkäse mit der sauren Sahne und dem Zucker verrühren bis der Zucker sich komplett aufgelöst hat. Dann die Eier unterrühren und zuletzt die Mehlmischung nach und nach zugeben und unterrühren. 

Den Teig kann man jetzt mit Lebensmittelfarbe einfärben (ist aber denke mal kein Muss, es sieht nur "pistaziger" aus). Wilton Farbe (oder vergleichbare) eignet sich dafür sehr gut, weil die Farbintensität mit wenig Farbzugabe sehr hoch ist. 

Ein Muffinblech mit Förmchen auslegen und den Teig gleichmäßig auf alle 12 Plätze verteilen. Bei 180°C für 20-25 Minuten backen. Nach dem Backen auskühlen lassen. 

Zwischenzeitlich das Frosting vorbereiten. Dafür werden Frischkäse mit Puderzucker und Sahne verrührt. Dieses dann auf die abgekühlten Muffins aufbringen. Als Deko habe ich wie Sweet Pie gehackte Pistazien genutzt.

Übrigens habe ich die (ungesalzenen) Pistazien selbst geknackt, gepellt und gemahlen - das ist eine Arbeit für jemanden der Vater und Mutter erschlagen hat! Das macht nämlich echt mal gar keinen Spaß! Ich glaube allein diese Vorarbeit für 50 g gemahlene Pistazien hat mich gut und gerne 45 Minuten gekostet...


Ich habe den Backofen übrigens vorgeheizt und die Cupcakes nach 20 Minuten rausgeholt. Sie waren bereits etwas dunkel, aber auf jeden Fall durchgebacken. Ich selbst habe übrigens keinen gegessen, mich hat heute wieder das Sodbrennen geplagt - das wollte ich nicht ausreizen ^^ Alle die einen gegessen haben, fanden den aber lecker. Außer meinem (Frischkäse-hassenden) Freund, der hat nämlich in Erwartung eines Mega-Zuckergusses in den Cupcake gebissen und sich natürlich sehr hmm geekelt... Also hat er die Creme abgekratzt und dann den Muffin genossen :) 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen