Recent Posts

Dienstag, 1. Oktober 2013

Lasagne

Meine Schwester hat sich jetzt bereits mehrmals Lasagne gewünscht. Nachdem ich das ca. 3 mal verschoben hab, soll es die nun endlich geben. Beim Rezepte schauen fiel mir dann auf, dass ich das noch gar nicht gebloggt hab. Schlimm für mich - ich schau doch mittlerweile sämtliche Rezepte auf meinem Blog nach *g* Also hier kommt die Lasagne:


Für die Bolognesesauce:

je 2 Zwiebeln und Knoblauchzehen
3-4 Möhren
500 g Hack
2 TL Pizzagewürz
1 Dose Pizzatomaten
3 EL Tomatenmark
100 ml Fleischbrühe
50 ml Rotwein
Salz, Pfeffer, Zucker

Lasagneplatten n. B. 
Käse (Gouda o. ä.) n. B. 







Für die Bechamelsauce:

75 g Mehl
75 g Butter
1 Lorbeerblatt
5 Pfefferkörner
3/4 Liter Milch
Muskat
Salz und Pfeffer






Zwiebeln und Knoblauch abziehen, die Möhren schälen und alles würfeln. Das Hack in heißem Fett anbraten. Gemüse und Kräuter dazugeben und etwas schmoren lassen. 

Dann die Pizzatomaten, Tomatenmark, Brühe und Rotwein dazugeben und alles bei mittlerer Hitze mindestens 60 Minuten köcheln lassen. 

Für die Bechamelsauce erst eine Mehlschwitze ansetzen. Dafür wird das Mehl in einem Topf in der Butter mit dem Lorbeerblatt und den Pfefferkörnern bei milder Hitze angedünstet. Die Milch (alternativ Fond) nach und nach hineinrühren und unter weiterem Rühren bei kleiner Hitze etwa 5 Minuten köcheln lassen. 

Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und durch ein feines Sieb geben. 

Eine Auflaufform fetten, abwechselnd Bolognesesauce, Bechamelsauce und Lasagneplatten einschichten. Mit der Bechamelsauce abschließen, mit Käse bestreuen und bei 180°C etwa 20 Minuten überbacken. 



Ich mag Lasagne! Aber sie ist doch relativ aufwendig mit den selbstgemachten Saucen. Da ich dummerweise nochmal Lasagneplatten gekauft habe (obwohl ich noch welche im Schrank hatte...) werde ich in nächster Zeit mal schauen, ob ich andere Füllungen dafür finde. Weiteres folgt also demnächst :).



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen