Recent Posts

Donnerstag, 31. Oktober 2013

Brownies

Für meine "Leckerei aus dem Tontopf" benötigte ich Brownies. Weil ich ungern welche kaufen wollte und lieber aus meinem neuen Buch "Plätzchen und Gebäck" (NGV) ein Rezept testen wollte, habe ich die kurzerhand selbst gemacht. 




200 g Zartbitterschokolade
4 Eier
350 g Zucker
1 Pkg Vanillezucker
180 ml Sonnenblumenöl
200 g Mehl
1/2 TL Salz
1 TL Backpulver







Die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und dann etwas abkühlen lassen. 

Die Eier mit dem Handrührgerät schaumig schlagen und dabei langsam Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. So lange rühren bis die Masse dick und weiß ist und sich der Zucker aufgelöst hat. Dann das Öl und die geschmolzene Schokolade unterrühren. 

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Mehl sieben und mit Salz und Backpulver mischen. Zur Schokoladen-Eier-Masse geben und alles mit einem Kochlöffel zu einem weichen Teig mischen. 

Eine Backform von ca. 40 x 28 cm Größe mit Backpapier auslegen. Den Teig 3 cm hoch einfüllen und glatt streichen. Auf der mittleren Einschubleiste etwa 20 Minuten backen. Abkühlen lassen und in 5 cm große Quadrate schneiden. 


Ich besitze leider nur ein Backblech und das ist deutlich größer als das im Rezept verwendete. Deshalb habe ich den Teig einfach auf mein großes Backblech gestrichen und gehofft das es klappt. Der Teig ist relativ zäh, weshalb er nicht komplett auf das ganze Blech verteilt ist, auseinander gelaufen ist er dennoch, aber das war nicht schlimm. 



Statt Sonnenblumenöl habe ich Rapsöl verwendet, weil ich kein anderes im Haus hatte.  Ich finde, dass macht keinen Unterschied. 

Die Brownies sind übrigens mega lecker! Ich empfehle unbedingt das nachbacken. Innen traumhaft schokoladig weich mit leichtem Baisergeschmack. Unglaublich gut...








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen