Recent Posts

Donnerstag, 31. Oktober 2013

Blutende Herzen

Halloween - schaurig schöne Gruselnacht. Von der Sache her bin ich ja eher ein Verweigerer, aber dieses Jahr wollte ich erstens mal wieder bei einem Blogevent zum Thema mitmachen (bei Melinas süßes Leben) und ich dachte mir, dass ich dann mal jemanden habe, der auf isst was ich fabriziere :) Lange Rede, kurzer Sinn - ich hab halloweentechnisch dieses Jahr einiges gemacht. Den Anfang machen die blutenden Herzen aus meinem Buch "Zombie-Cupcakes" (Komet). 

Für die Cupcakes:
60 g Butter (Raumtemperatur)
140 g feiner Zucker
1 Ei (Raumtemperatur)
1/2 TL Vanillezucker
rote Lebensmittelfarbe n. B.
1 MSp Salz
30 g Kakaopulver
225 g Mehl, 2 x gesiebt
120 ml Buttermilch
1/2 TL Apfelessig
1/2 TL Natron

Außerdem
Fondant
schwarze und weinrote Farbe
Spritzglasur
Kirschsauce oder Sirup

Zuerst werden die Cupcakes hergestellt:

Mit einem Mixer Butter und Zucker zusammen schaumig rühren (ca. 5 Minuten). Das Ei unterrühren, bis es Teil der Masse ist. In einer separaten Schüssel Vanillezucker, Farbe, Salz und Kakaopulver zu einem dicken Teig verrühren. Mit der Buttermischung vermischen. 

Mit dem Mixer auf niedriger Stufe das Mehl in drei Portionen abwechselnd mit der Buttermilch einrühren, mit Mehl beginnen und abschließen. 

Den Essig in das Natron rühren, zum Teig zufügen und mit einem Spatel unterheben. 3 Minuten ruhen lassen. 

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die 12 Mulden eines Muffinbleches mit Papierförmchen auskleiden. Mit einer Eiskelle oder einem Esslöffel die Förmchen zu 3/4 mit Teig füllen. Nach dem Einfüllen zwischen Förmchen und Backblech ein keilförmiges Stück Aluminium einklemmen, damit sich eine kleine Kerbe bildet. Etwa 15 Minuten lang backen (Teigprobe). Vollständig abkühlen lassen vor dem Dekorieren. 


Wichtig bei den Red Velvet Cupcakes ist, dass sie eine rötliche Farbe bekommen. Angegeben ist im Rezept 4 EL rote Lebensmittelfarbe von Dr. Oetker. Ich hab statt dessen rote Pastenfarbe (und nicht wenig) genommen. Auf dem neben stehenden Bild sieht man wie der Teig letztlich bei mir aussah :)

Übrigens das mit der Kerbe habe ich nicht gemacht, weil ich es schlicht überlesen habe.


Gebacken habe ich die Cupcakes bereits gestern, damit sie vollständig auskühlen konnten. Heute ging es dann an die Dekoration.

Pro Cupcake werden 200 g Fondant benötigt. Als erstes wird weinrote Farbe gleichmäßig eingeknetet. Dann den Fondant in zwei Teile teilen und einen Teil dunkler färben mit mehr weinroter und (wenig) schwarzer Farbe. Dann beide Hälften zusammen kneten ohne sie vollständig zu vermischen - es sollten einige Streifen dunklere Farbe hervortreten. 

Den Fondant etwa 5 mm dick ausrollen. Einen Cupcake mit der Kerbe nach oben leicht neben den Mittelpunkt platzieren und das Fondant bis zur Oberkante hochklappen. Dabei darauf achten, dass der Fondant eng am Cupcake anliegt. Die Arterien aus dem überstehenden Fondant formen. 

Das Herz nun mit gefärbter Spritzglasur (ein wenig weinrot, wenig schwarz) färben. Abschließend mit Kirschsauce oder Sirup eine Blutlache um die Arterien herum bilden. 


 Ich bin ehrlich, ganz wie ich es wollte hat es nicht geklappt. Ich hatte auch einiges falsch verstanden. Und zuerst den Fondant viel zu dünn ausgerollt. Auch das mit dem Modellieren hat nicht so funktioniert wie ich wollte (es stand zuviel Fondant über und das hat geklebt und überhaupt). Naja im Folgenden noch ein paar Bilder des Endproduktes, ich hoffe es gefällt trotzdem :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen