Recent Posts

Freitag, 16. August 2013

Spaghetti Napoli nach Frank Rosin

Ich muss mich ja mal als Megafan von Rosins Restaurants outen. Ich bin erst Mitte der letzten (4.) Staffel auf die Sendung aufmerksam geworden, vorher habe ich vor allem die Küchenchefs auf Vox favorisiert. Aber die lustige und herzensgute Art von Rosin haben mich süchtig nach der Sendung gemacht. Zusätzlich zeigt er (fast) immer unglaublich lecker klingende und aussehende Gerichte. Gestern habe ich mich an seinen Spaghetti Napoli versucht. Leider findet man dazu kein direktes Rezept, ich habe also nach Gefühl (und dem entsprechenden Video) gekocht. 




2 Zwiebeln
2-3 Frühlingszwiebeln
8 Cherrytomaten
1 Pck passierte Tomaten
Weißwein zum ablöschen
etwas Sahne
frischen Basilikum

500 g Spaghetti







Die Spaghetti in genug Wasser nach Packungsanleitung zubereiten. Für 500 g Spaghetti 1 EL Salz ins Kochwasser geben. 

Die Zwiebeln in Würfel, die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und in Olivenöl anschwitzen. Dann die geviertelten Cherrytomaten dazugeben und kurz mit schmoren. Mit Weißwein ablöschen und den passierten Tomaten auffüllen. Zum Schluss die Sauce mit etwas süßer Sahne abrunden.  

Die Spaghetti abgießen, in die Sauce geben und kurz schwenken. Dann mit gehacktem frischen Basilikum bestreuen. 



So sah die Sauce bei mir letztlich aus. Da wir Sauce und Nudeln getrennt serviert haben, hatte ich den gehackten Basilikum in die Sauce gegeben. 

Eigentlich ist dies ein wirklich einfaches und angenehmes Rezept, aber 1. hat mir der Knoblauch gefehlt, 2. fand ich den Geschmack der passierten Tomaten etwas zu heftig und 3. waren die Nudeln relativ salzig. 

Also fürs nächste Mal: 1. ich werde 2 Knoblauchzehen, eine Zwiebel und 2 Frühlingszwiebeln verwenden in der Hoffnung, dass es eine bessere Gesamtmischung gibt, 2. habe ich bereits diesmal ordentlich gewürzt (bei Rosin war gar nix zu erkennen von wegen Würzung) und zwar mit Salz, Pfeffer und Zucker. Am Ende waren die passierten Tomaten nicht mehr ganz so übermächtig und zu 3. fand ich die salzigen Nudeln sehr lecker, aber das muss man selbst wissen. Ich könnte aktuell Salz pur lecken, also bin ich vielleicht nicht die beste Ausgangssituation :)

Und nur fürs Protokoll - natürlich habe ich alkoholfreien Weißwein genommen zum ablöschen. Mini und Bauchkrümelchen haben ja schließlich auch mit gegessen. Gekauft habe ich den übrigens im Kaufland. Mit 3,50 € für eine 0,75 L Flasche finde ich den auch durchaus erschwinglich!

Kommentare:

  1. Da oute ich mich gerne mit! Dein... äh,, sein Rezept habe ich auch schon gespeichert:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es übrigens mittlerweile zum zweiten Mal gekocht und genau wie ich gesagt hab - mit Knoblauch schmeckt es noch besser! :)

      Löschen