Recent Posts

Samstag, 9. März 2013

Zitronenkuchen

Für Samstag gab es tatsächlich wieder einen Grund zu backen! Auf dem Hundeplatz wird Kuchen geschätzt und danach wollte ich ja noch zu meiner Freundin. Sie hat kaum Zeit zum Backen und freut sich dann immer wenn ich welchen mitbringe. Dieser Kuchen ist einer der leckersten und einfachsten die ich kenne - und sogar mein Freund der Kostverächter mag ihn total gern!


Boden:
200 g Zucker
200 g Mehl
1 Tasse Öl 
5 Eier
1/2 Pkg Backpulver

Füllung:
1 Tasse Zucker
2 Tassen Wasser
2 Eigelb
1 Vanillepudding
200 g Butter
Butterkekse

Guß:
1 Pkg Puderzucker
75 g Kokosfett



Für den Boden Zucker, Mehl, Öl, Eier und Backpulver verkneten und dann auf ein gefettetes Backblech geben. Im Backofen bei 200°C für ca. 15-20 Minuten backen (Stäbchenprobe machen).

Für die Füllung Zucker, Wasser, die 2 Eigelb, Vanillepudding und Zitronensaft nach Geschmack aufkochen, dann 200 g Butter unterrühren. Die Füllung auf dem Boden verteilen und dann mit Butterkeksen belegen. 

Für den Guß 1 Päckchen Puderzucker mit Zitronensaft verrühren. Ca. 75 g Kokosfett zergehen lassen und mit dem Puderzucker-Zitronensaft-Gemisch verrühren. Dann auf die Keksschicht streichen. 

Die Puddingschicht weicht die Kekse auf, wodurch diese beim Essen gar nicht mehr als Kekse zu erkennen sind. Der Kuchen ist wahrlich kalorisch kein Leichtgewicht, aber er schmeckt einfach nur fantastisch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen