Recent Posts

Dienstag, 5. März 2013

Hackbraten mit Kartoffelpüree und Erbsgemüse

Am Dienstag wollte mein Freund gerne Hackbraten essen. Da es eher die Ausnahme denn die Regel ist, dass tatsächlich ein verwertbarer Vorschlag von dieser Seite kommt, wurde das natürlich direkt umgesetzt ^^  Das Rezept für den falschen Hasen habe ich von meiner Mama. Übrigens immer wenn ich das Gericht koche, muss ich an meinen Exfreund denken. Der wusste nicht, was ein Hackbraten ist - nachdem ich es ihm gezeigt habe, war es eins seiner Lieblingsgerichte.




Für den Hackbraten:

1 kg Gehacktes
1 Tasse Semmelbrösel
4 Zwiebeln
2 Eier
1 Tasse Milch
1 EL Senf
Knoblauch, Salz, Pfeffer und Paprika zum würzen

außerdem:

Kartoffeln nach Bedarf
Milch
Butter
1 Packung TK-Erbsen
Soßenbinder
Petersilie





Alle Zutaten für den Hackbraten miteinander vermengen und abschmecken. Von beiden Seiten anbraten, mit Wasser aufgießen und entweder 1 1/2 Stunden in der Pfanne kochen oder bei 180°C 2 Stunden im Ofen backen. 

Die Kartoffeln schälen, klein schneiden und kochen. Wenn sie gar sind mit Milch und Butter klein stampfen. 


Die Erbsen mit etwas Wasser, Salz und einer Prise Zucker aufkochen und auf niedriger Stufe köcheln lassen. Wenn sie aufgetaut sind mit etwas Butter und Petersilie abschmecken. 


Zum Schluss den Hackbraten aus dem Ofen holen und auf einen Teller legen. Das Kochwasser mit Saucenbinder andicken und dazu servieren.




So hier noch ein paar Bildchen:



























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen