Recent Posts

Sonntag, 17. Februar 2013

Fenchel nepalesisch

Mein guter Freund, der uns diese Woche besucht hat, schwärmt oft von den Kochkünsten seines Kumpels. Ein Rezept mit Fenchel hat es ihm besonders angetan und so wollten wir ausprobieren, ob wir das eventuell nachkochen können. Gesagt, getan - Fenchel gekauft und seinen Kumpel kontaktiert wegen Rezept. Leider stellte sich hier dann heraus, dass das Gericht, welches er meinte irgendwie was anderes war ^^ Mit Chefkoch wollte ich dann mal herausfinden, wie allgemein ein Fenchelsalat gemacht wird, bin dann aber auf dieses nepalesische Rezept gestoßen. Vor Jahren war mein guter Freund auf einer sehr interessanten Reise (mit dem Rucksack!) in Nepal - er schwärmt heute noch davon. Aus diesem Grund mussten wir das Gericht natürlich sofort ausprobieren!




Für 4 Personen:

2 Fenchel
2 Zwiebeln
1 Chilischote
1 Stück Ingwer
10 Champignons
6 Tomaten oder 
1 Dose Pizzatomaten
Salz
2 gestr. TL Zucker
Öl





Den Fenchel waschen, die "Finger" und das untere Ende abtrennen, halbieren und dann in dünne Streifen schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Ringe schneiden. Die gewünschte Menge Chili waschen, halbieren und in Ringe schneiden (in Nepal wird das nicht entkernt und damit wird es erheblich schärfer, also Vorsicht!).

Das Ingwerstück - ca 2 Fingerendglied groß - schälen und entweder in kleine Stücke hacken oder in dünne Scheiben schneiden. Die Pilze säubern und in Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen und in Stücke schneiden.

Nun in einer Pfanne Öl erhitzen, Chili und Ingwer anbraten und dann den Fenchel hinzugeben. Ca. 5 min. braten, dann die Zwiebel hinzufügen und weiter braten bis diese goldgelb wird. Nun die Champignons und Tomaten hinzugeben, salzen und weiterbraten/köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.




 Ich habe zum ersten Mal Fenchel gegessen! Ich kannte bisher nur Fencheltee - und den kann ich auf den Tod nicht ausstehen! 

Das Essen ist scharf, aber mit einer angenehmen Schärfe. Wir haben die Chilischote tatsächlich wie angegeben ohne entkernen in Ringe geschnitten und angebraten. 

Zu dem Essen gab es Reis, die "gewünschte Konsistenz" war bei mir erreicht als der Reis fertig war *g* Aufgesetzt hatte ich ihn, als das Gemüse komplett im Topf war. Das Gemüse hat also ca. 10 -15 Minuten lang geköchelt. 

Ich bin begeistert - das wird es definitiv wieder geben - vielleicht finde ich ja noch andere interessante nepalesische Rezepte...




Hier der Originalchefkoch-Link: http://www.chefkoch.de/rezepte/1161651222264003/Fenchel-nepalesisch.html








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen