Recent Posts

Donnerstag, 31. Januar 2013

Eierkuchen

Ich liebe meine Schwester und meine Schwester liebt meine Eierkuchen - also gab es heute einfach mal so ihr Lieblingsgericht ^^ Na gut ich gebe zu, dass war nicht so ganz uneigennützig - ich liebe Eierkuchen auch total! Da verbinde ich Erinnerungen an meine Großmutter mit, sie hat mir oft welche gemacht wenn ich bei ihr war - und so oft habe ich sie nicht gesehen. Witzigerweise hat meine Mutter Eierkuchen nach demselben Rezept gemacht, aber bei Oma haben sie immer irgendwie besser geschmeckt. Ich frage mich bis heute, woran das gelegen hat...



4 Eier
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
400 ml Milch
100 ml Mineralwasser
400 g Mehl
1 Messerspitze Backpulver








Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Die Milch und das Mineralwasser zugeben. Das Mehl mit dem Backpulver und 1 Prise Salz mischen und löffelweise unterrühren. 

Den Teig portionsweise in Fett ausbacken. 

Ich verstehe bei diesem Gericht übrigens nicht, warum es dafür Fix-Produkte gibt. Klar es geht noch ein klein wenig schneller wenn man nur Milch in eine Flasche gibt und schüttelt, aber eigentlich ist es nicht wirklich viel mehr Aufwand den Teig selber anzurühren. Das Fix-Zeug habe ich deshalb noch nie probiert - meine selbstgemachten Eierkuchen schmecken eh besser ;) . 

Das tolle an Pfannkuchen ist ja aber, wie unterschiedlich man sie essen kann. Mit Marmelade ist meine liebste Variante, weil wir sonst eher wenig Marmelade essen. Da ich aber relativ viele Früchte so verarbeite... Ihr seht mein Problem? 

Zum Beispiel mit  Mango-Maracuja-Marmelade und Mangostückchen: 



Oder mit Mandarinen-Vanille-Marmelade, Orangenfilets und viel Puderzucker:




Oder mit Schokoaufstrich und Banane:



Und Pfannkuchen gehen natürlich auch herzhaft. Ein Rezept für Blini - die osteuropäische Version von Pfannkuchen mit Hefe im Teig - findet Ihr hier *klick*. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen